Santorin

Santorin - zwischen magischen Sonnenuntergängen und aktiven Vulkanen

Entdecken Sie die bekannteste griechische Insel mit Grekaventura

Informationen über Santorin

Santorin - der Weltstar unter den Inseln

Rötliche Klippen, die steil in das wunderbare Blau des Meeres abfallen und Sonnenuntergänge, die man bestaunen kann sind Teil dessen, was die Insel Santorin so einzigartig macht. Szenen und Panoramablicke wie Gemälde werden Sie sprachlos zurücklassen und Sie gleichzeitig einladen Geshcichten aus dem Urlaub zu erzählen. Die unendliche Schönheit der Insel, die durch einen allmächtigen, heutzutage schlafenden Vulkan entstanden ist, hat ihren eigenen Charme und zieht die Aufmerksamkeit von Menschen aus der ganzen Welt auf sich. Sie alle nehmen ein Stück von Santorin mit, lassen aber ihre Seele unberührt.

Vor etwa 3.500 Jahren führte eine gewaltige Vulkanexplosion dazu, dass sich die Topografie des Mittelmeers hob und eines der herausragendsten Naturwunder entstand - die Caldera von Santorin. Scharfe Felsen und Klippen fallen abrupt bis zu 1000 Fuß tief ins Meer hinab. Dieser geologische Anblick ist so faszinierend, dass er mit mehreren Mysterien in Verbindung gebracht wird. Von Atlantis bis zum Mythos des Voulismeni-Sees auf Kreta, der mit der Caldera verbunden sein soll.

Die Hauptstadt von Santorin, Fira, liegt im Westen der Insel. Sie liegt inmitten traditioneller Architektur, bestehend aus weiß getünchten Häusern, kleinen Gassen und alten Kirchen. Von Fira aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den Vulkan.

Auf der Nordseite von Santorin befindet sich Oia, eines der schönsten Dörfer der ganzen Insel. Es thront auf einer Klippe und blickt majestätisch auf die Caldera herab. Neben seinem Panoramablick verzaubert es Sie mit einer romantischen Atmosphäre, die wie beiläufig in der Luft zu liegen scheint. Atmen Sie diese schöne Atmosphäre tief ein und genießen Sie vielleicht ein Picknick neben den berühmten Windmühlen von Oia.

Zeit für einen Besuch eines legendären Ortes? Verpassen Sie auf keinen Fall die archäologische Stätte von Akrotiri, die bekannteste Stätte der Ägäis, die sich im Südwesten der Insel befindet. Vor seiner Zerstörung durch ein Erdbeben im 17. Jahrhundert v. Chr. war Akrotiri das wichtigste städtische Zentrum in diesem Gebiet und beherbergte einen wichtigen Hafen.

Die Insel erwartet Sie, um sie mit allen Sinnen zu verzaubern: Riechen Sie den Schwefel des vulkanischen Bodens bei der Erkundung der heißen Quellen. Lauschen Sie den Wellen, die sanft gegen Ihr Boot schlagen, das Sie zur Erkundung der kleinen Insel Thirasia bringt. Spüren Sie das warme Wasser auf Ihrer Haut, wenn Sie ein entspannendes Bad in diesen nehmen. Lassen Sie den schwarzen Vulkansand durch Ihre Finger rinnen, während Sie einen Spaziergang am schwarzen Strand machen. Und probieren Sie den Wein aus den einheimischen Trauben, die auf der fruchtbaren Asche der Insel wachsen…

Interessante Fakten über Santorin

In einigen Orten von Santorin wie Fira und Oia sind keine Autos erlaubt, um die romantische Atmosphäre zu erhalten.

Santorin wurde vom griechischen Staatspräsidenten als Gebiet von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit eingestuft.

Einer Legende zufolge verdankt Santorin seinen Namen der Kirche von Agia Irini auf der kleinen Insel Thirassia

Bilder von Santorin

Santorin
Santorini
Santorin Cruise

Highlights in Santorin

Unsere Reisen nach Santorin